Stadt Frankenberg Sachsen

News / Veranstaltungen

17.07.2020 - Stadt strebt weitere Klimaschutzprojekte an

Seit 2012 ist die Stadt Frankenberg Teilnehmer des European Energy Award (eea). Dabei handelt es sich um ein europäisches Gütezertifikat für Nachhaltigkeit in der Energie- und Klimaschutzpolitik von Gemeinden. Um seiner Vorbildfunktion auch zukünftig gerecht zu werden, möchte die Stadt Frankenberg weitere Projekte in Sachen Klimaschutz und Energieeffizienz umsetzen. In der jüngsten Stadtratssitzung am 15.07.2020 wurden die Stadträte darüber informiert und aktuelle Projekte sowie das geplante weitere Vorgehen vorgestellt. So sollen beispielsweise das Klimaschutzkonzept der Stadt Frankenberg aus dem Jahr 2011 überarbeitet, weitere Straßenbeleuchtungen auf LED-Technik umgerüstet und der Energiepark in Dittersbach erweitert werden.

Ein besonderes Projekt stellte Sebastian Ludwig, kommunaler Berater der Stadt Frankenberg von der Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH, den Stadträtinnen und Stadträten vor. Durch die Einführung eines kommunalen Energiemanagementsystems nach dem einheitlichen Standard kom.EMS sollen die Energieverbräuche der kommunalen Einrichtungen weiter optimiert werden. Durch das einheitliche, länderübergreifende Konzept ist ein Vergleich mit anderen Kommunen möglich.

Zentraler Ansprechpartner der Stadtverwaltung in Sachen Klimaschutz ist Florian Aurich. Er warb bei den Anwesenden im Stadtpark um Unterstützung bei der Akquise von Klimaschutzprojekten und nannte als positives Beispiel die Initiative des Naturgarten e.V. und des Schulhortes der Astrid-Lindgren-Grundschule. Durch deren Unterstützung wurde der Naturgarten in der Zschopauaue deutlich erweitert und umgestaltet.

 

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.