Stadt Frankenberg Sachsen

News / Veranstaltungen

11.03.2019 - Schadstoffmobil ist wieder im Landkreis unterwegs

Seit Anfang März ist das Spezialfahrzeug für giftige Abfälle durch den Landkreis Mittelsachsen unterwegs. Die genauen Standplätze und –Zeiten sind im Abfallkalender ab Seite 22 und auf der Internetseite www.ekm-mittelsachsen.de (Rubrik: Abfallentsorgung/ Schadstoffe) veröffentlicht. Eventuelle Standplatz-Änderungen sind ebenfalls auf der Website (Rubrik: Aktuelles) einsehbar.

Die giftigen Abfälle sind unbedingt persönlich beim Personal abzugeben. Unbeaufsichtigt abgestellte Gifte gefährden Kinder, Tiere und die Umwelt. Bis zu 30 Liter bzw. 30 Kilogramm werden kostenfrei angenommen. Weil das Mobil nur begrenzt Platz hat, können größere Mengen nicht mitgenommen werden. Diese können im Zwischenlager für Sonderabfall (FNE, Freiberg) bis 60 Kilogramm oder Liter kostenfrei abgegeben werden.

Problemstoffe sind z.B.:

- Öl-, Nitro-, Alkydharzlacke und –farben,

- Haushalt- und Fotochemikalien,

- Abbeiz- und Holzschutzmittel, Düngemittel,

- Fleckenentferner, Löse- und Desinfektionsmittel,

- Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel,

- Spraydosen mit Restinhalten, Klebstoffe,

- Quecksilber-Thermometer und Medikamente

- Batterien und Feuerlöscher

- Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen und quecksilberhaltige Abfälle

- Öle und Behältnisse mit unbekannten Inhalten...

Asbest, Teerpappen, Eternit und Gasflaschen nimmt das Schadstoffmobil nicht mit. Diese Abfälle werden im Zwischenlager für Sonderabfall in Freiberg, Schachtweg 6, kostenpflichtig angenommen. Bei der Anlieferung von Asbest ist vorher ein kostenfreier Sack (big bag) dort abzuholen.

Sie sind nicht sicher, ob Ihr Abfall angenommen wird? Rufen Sie uns einfach an: Abfallberatung der EKM Telefon 03731 2625 – 41 und – 42.  

 

Saskia Siegel
Abfallberatung/Öffentlichkeitsarbeit
Entsorgungsdienste Kreis Mittelsachsen GmbH