Stadt Frankenberg Sachsen

News / Veranstaltungen

06.03.2019 - Zwei neue Kunstwerke im Stadtgebiet - Skulpturenpfad wird fortgesetzt

Nachdem der Pestdoktor und „Die 3 Figuren auf der Insel“ mittlerweile ihren Platz im Stadtareal eingenommen und sich einige Geschichten um die Skulpturen entwickelt haben, stehen seit Montag, den 04.03.2019 im Friedenspark und Dienstag, den 05.03.2019 am Baderberg zwei weitere Kunstwerke, die im ausgeschriebenen Wettbewerb rund um das EFRE-Projekt Skulpturenpfad die Jury überzeugt haben.

Die Wintermonate wurden eifrig zur weiteren Fertigstellung genutzt. Am 23.01.2019 erfolgte die letzte Jurysitzung mit den abschließenden Entscheidungen zu den Themen Mühlentechnik und der Schönfarbe im Mühlbachtal. Hier überzeugten Tobias Michael mit seinem Werk „WASSER-KRAFT-MÜHLEN-TECHNIK“ und Kerstin Vicent mit der Skulptur „Das neue Kleid“

Die Entscheidungen zu den jüngst aufgestellten Skulpturen fielen im Zuge der ersten Jurysitzung im August 2018. Insgesamt wurden bei den Ausschreibungen 107 Arbeiten zu allen Themenbereichen eingereicht und den Debatten der Jury ausführlich beraten und diskutiert.

 

 

Seit Montag, 04.03.2019 kann die Skulptur „Cloud“ von Emmanuel Eni, eine blau-grau-weiß-luftige Form einer Wolke aus verstärktem Fiberglas, die den unberechenbaren Charakter von Wetterbildungen darstellen soll, betrachtet werden. Der Standort ist mit dem Thema „Spielerisch“ ausgeschrieben gewesen. Auch die Unberechenbarkeit des Wetters spielte bei der Aufstellung seine Rolle – doch trotz des stürmischen Windes konnte das Kunstwerk erfolgreich aufgestellt werden.

Am Baderberg folgte nun am Dienstag, den 05.03.2019 die weitere Enthüllung des nächsten Standortes des Skulpturenpfades. Als Erinnerung an das ehemalige „Kaufhaus Schocken“ ausgeschrieben, steht  dafür seit heute symbolisch die übergroße Einkaufstasche aus Edelstahl von Hannah Siebenborn. Im Zuge der Erkundung des Skulpturenpfads soll das Kunstwerk an die Geschichte des ehemaligen Standortes erinnern. 

In den kommenden Wochen werden weiterhin Skulpturen des Projektes umgesetzt und aufgestellt. Abschließend erhalten alle Kunstwerke auch kurze, erläuternde Texte zum Kunstwerk und Thema des Standortes. Zielstellung des Projektes Skulpturenpfad ist die Entstehung eines Kunstrundweges, der zum Spazierengehen in die Altstadt Frankenbergs einlädt und damit zur Belebung der Innenstadt durch Kunst und Kultur beiträgt.

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.