Stadt Frankenberg Sachsen

News / Veranstaltungen

06.03.2019 - Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht

Die Stadt Frankenberg/Sa. sucht für die Europa- und Kommunalwahl am 26.05.2019 engagierte und zuverlässige Wahlhelferinnen und Wahlhelfer.

Zur Durchführung von Wahlen sind Wahlhelferinnen und Wahlhelfer unerlässlich. Sie bilden das Fundament der Selbstorganisation der Wahl durch das Volk und sind daher die wichtigsten Träger des Wahlverfahrens.

 

Europawahlen: Wahlhelfer – Statement Frank-Walter Steinmeier


Haben Sie Interesse uns bei den Wahlen zu unterstützen und als Wahlhelfer/-in tätig zu werden, Sie können sich telefonisch unter 037206 / 64 1201 oder per E-Mail an c.scherzer@frankenberg-sachsen.de melden.

Alternativ auch telefonisch unter 037206 / 64 1214 oder per E-Mail an r.teichmann@frankenberg-sachsen.de.


Aufgaben

Allgemeine Wahlvorstände organisieren am Wahltag ganztägig die Stimmabgabe und abends die Auszählung der Stimmzettel. Briefwahlvorstände beginnen ihre Tätigkeit nachmittags mit der Zulassung der Wahlbriefe und übernehmen abends die Stimmauszählung. Weitere Informationen dazu erhalten Sie rechtzeitig vor der Wahl.

Besondere Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Die Wahlvorsteher/-innen, deren Stellvertreter/-innen sowie die Schriftführer/-innen werden vorab geschult. Beisitzer/-innen werden am Wahltag eingewiesen.

Entschädigung

Der Einsatz als Wahlhelfer/-in wird entschädigt. Je nach Wahl und Funktion wird eine Entschädigung in Höhe von 25 bis 45 Euro gezahlt. Die Verpflegung am Wahltag erfolgt zusätzlich durch bereitgestelltes Essen und Trinken durch die Stadtverwaltung Frankenberg/Sa.

Ausnahmen

Bewerber und Vertrauenspersonen von Wahlvorschlägen dürfen keinem Wahlorgan angehören und damit auch kein/e Wahlhelfer/-in sein.


Romy Teichmann
SB Wahlbüro / Zentrale Dienste